Vor vielen Jahren erkannten die Menschen, dass es mehr gibt, als das, was für sie bisher existierte. In ihrer Furcht erschufen sie die Gefängnisinsel Corona-Island.
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die typischen Rassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 10:59 am

Auf Corona habt ihr freie Rassenwahl. Ihr habt sogar die Möglichkeit, euch selbst Rassen auszudenken, ihr müsst sie nur gut genug erklären können Wink
Da es immer wieder zu Konflikten kommt, wie ein Vampir, ein Dämon oder ein Werwolf auszusehen hat, findet ihr hier eine Zusammenfassung von den häufigsten Rassen, um zu vermeiden, dass es da zu Verwirrungen kommt.


Liste der bisher beschriebenen Rassen:

- Vampire

- Werwölfe

- Dämonen

- Engel

- Asgaren/gefallene Engel

- Mutanten/Metamenschen/Atypische


Zuletzt von Corona am Do Nov 16, 2017 12:38 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 11:13 am

Vampire

Vampire haben eine lange Tradition, die weit über Christi Geburt hinaus geht. Der älteste Vampir, der bekannt ist, ist über 4200 Jahre alt geworden, bevor er sich freiwillig in die Sonne begab. Man geht also davon aus, dass Vampire eine unbestimmte Lebenserwartung haben. Entgegen der weitläufigen Meinungen sind Vampire gegen das Kreuz immun, auch vertragen sie Knoblauch recht gut. Weihwasser oder fließende Gewässer bereiten ihnen ebenso wenig Kummer wie ein Sack Reis, der in China umkippt. Auch glitzern sie in der Sonne nicht.
Lediglich der Holzpflock und dass sie keine Sonne vertragen stimmt. Um einen Vampir zu töten, muss man ihm entweder einen Holzpflock mitten durchs Herz rammen, oder ihn nur lange genug der Sonne aussetzen. Verbrennungen mittleren Grades sind möglich, bleiben sie zu lange in der Sonne, sterben sie und zerfallen zu Staub.
Das Gerücht, dass Vampire in einem Sarg schlafen müssen, in dem sich Erde ihrer Heimat befindet, stimmt leider nicht. Im Gegenteil, Vampire schlafen überhaupt nicht, was den Tag für sie zu den langweiligsten Stunden auf Erden macht.

Aussehen
Vampire können wie Menschen schön oder auch hässlich sein. Sie können dick oder dünn werden, oder eine Glatze besitzen. Was sie alle gemeinsam haben, sind die spitzen Eckzähne, die leuchtenden roten Augen und die blasse, kalte Haut. Vampire sind von einer natürlichen anziehenden Aura umgeben, die sie für andere Lebewesen attraktiv wirken lässt. Dies dient vor allem der Jagd. Je geringer der Vampirblutanteil des Vampirs ist, desto geringer ist die Anziehungskraft.

Klassifizierungen
Vampire lassen sich in vier Klassen einstufen. Um ein Vampir zu werden, gibt es dabei zwei Möglichkeiten. Entweder wird man gebissen oder geboren.

Klasse A
Diese Vampire bilden die Spitze der Vampire, die Adligen, die Oberschicht. Sie sind geborene Vampire und bilden sich darauf ganz schön was ein. Da Inzucht unter Vampiren weit verbreitet ist und keine Nebenwirkungen wie Entstellungen oder dergleichen bei den Kindern verursacht, ist es kaum verwunderlich, dass sich ihre Klasse so lange aufrechterhalten konnte. Sie benötigen Blut, um zu überleben. Sie dürfen maximal 10 Minuten in der Sonne verbringen, erleiden aber schwerste Verbrennungen. Einzig Positives: sie sind gegen mental wirkende Magie immun.

Klasse B
Vampire dieser Klasse wurden von Klasse A Vampiren gebissen und tragen mehr Vampirblut in sich als menschliches. Sie bilden die Mittelschicht der Vampire und können sich ausschließlich von Blut ernähren. Sie dürfen dafür bis zu 20 Minuten in der Sonne verbringen. Sind sie geistig etwas stärker als normale Menschen und können spüren, wenn mentale Magie auf sie gewirkt wird.

Klasse C
Diese Vampire werden ebenfalls von den Klasse A Vampiren gebissen. Sie tragen Vampirblut und menschliches zu gleichen Teilen in sich. Sie arbeiten für die Klasse A Vampire als Diener, müssen sich ebenfalls von Blut ernähren, brauchen aber nicht so viel davon, wie die Klasse A und B. Sie können bis zu einer halben Stunde in der Sonne verbringen und erledigen daher die meisten Botengänge für die anderen beiden Klassen am Tag. Sind sie geistig etwas stärker als Menschen, können spüren, dass Magie auf mentaler Ebene in der Luft liegt.

Klasse D
Vampire dieser Klasse werden von den B und C Vampiren gebissen. Sie bilden die unterste Schicht der Vampirart und gelten als Verunreinigung der Vampire. Sie tragen mehr menschliches Blut in sich, als vampirisches und können bis zu einer Stunde in der Sonne verbringen. Zur Ernährung benötigen sie sowohl Blut, als auch normale Nahrung und brauchen 3-4h Schlaf am Tag. Sie spüren weder Magie, noch sind sie immun dagegen.


Zuletzt von Corona am Mo Okt 16, 2017 4:48 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 11:39 am

Werwölfe

Werwölfe existieren solange schon wie es Menschen gibt. Man weiß nicht genau, wie sich ihre Art entwickelt hat. Manche sagen, ein Wolf hätte einen Menschen gebissen und dieser hätte sich dann in den Urwerwolf verwandelt, wieder andere behaupten, es war das Experiment eines verrückten Wissenschaftlers, was aber nicht erklären würde, warum man in Pyramiden Abbildungen von Werwolfkreaturen fand.
In der heutigen Zeit ist es für Werwölfe nicht einfach geworden, den Vollmond unbeschadet und unentdeckt zu vollziehen, denn das Gerücht, sie könnten sich nur bei Vollmond verwandeln, ist tatsächlich wahr. Laut einer Legende konnten Werwölfe sich früher zu jeder Tages- und Nachtzeit verwandeln, doch der Fluch einer Hexe band sie für immer an den Vollmond. Steht der Vollmond am höchsten Punkt, verwandeln sich die Menschen, ob sie wollen oder nicht, in einen übergroßen Wolf, welcher auf seinen zwei Hinterbeinen läuft. In diesem Zustand werden sie zu blutrünstigen Bestien, welche nur von einem Alpha kontrolliert werden können. Das einzige Mittel, sich einen Werwolf vom Leib zu halten, sind Silberkugeln, oder wahlweise andere Waffen aus Silber. Äußerlich verursacht Silber bei ihnen tiefe Brandwunden, wird es nicht entfernt, brennt es sich durch den Körper durch.
Um ein Werwolf zu werden gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wird man gebissen, oder bereits als solcher geboren.
Einen Werwolf kann man daran erkennen, dass seine Augen die Farbe deren in seiner Werwolfsform annehmen, wenn er starke Emotionen wie Wut, Angst oder Liebe spürt.

Klassifizierung
Werwölfe werden in drei Klassen eingeteilt: die Alphas, Betas und das Rudel.

Alphas
Alphas sind geborene Werwölfe. Ihre Klasse ist stark dezimiert worden, da Inzucht bei ihnen nicht möglich ist. Über die Jahre sind immer mehr Familien ausgestorben, sodass es heute nur noch eine Handvoll der Alphas gibt. Alphas tragen eine natürliche Aura an sich, die es ihnen ermöglicht, die anderen Werwölfe ihnen unterzuordnen. Sie sind stärker, schneller und beherrschter in ihrer verwandelten Form. Wollen sie ein Rudelmitglied unterwerfen, oder es zur Ordnung stimmen, können sie einen Unterton in ihrer Stimme benutzen, der jeden Werwolf gefügig macht. Dies wirkt nicht bei anderen Alphas, oder anderen Wesen.

Betas
Betas bilden die rechte Hand eines Alphas. Sie sind entweder der Stärkste des Rudels und erkämpfen sich ihren Platz, oder aber ein schwächerer Alpha, der sich einem anderen Alpha unterordnet. Sie haben die Möglichkeit dem Rudel im Sinne des Alphas Befehle zu erteilen. Betas sind meist stärker und schneller als der Rest des Rudels, unterliegen jedoch immer noch dem Alpha. Auch haben sie nicht den Stimmton, der es ermöglicht, andere zu unterwerfen. Alphas, die sich einem anderen Alpha unterordnen, haben diese Fähigkeit ebenfalls nicht.

das Rudel
Das Rudel besteht aus gebissenen Werwölfen, meist von ihrem Alpha verwandelt. Sie sind dem Alpha hörig und führen jeden seiner Befehle aus, was aber nicht heißt, dass sie keine eigene Meinung besitzen. Sie haben eben nur keine andere Wahl. Es gibt höchstens die Möglichkeit, das Rudel zu wechseln. Dies ist jedoch ein gefährliches Unterfangen, da ein Alpha selten eines seiner Rudelmitglieder freiwillig gehen lässt.

Besonderheiten:
In der heutigen Zeit kann es vorkommen, dass ein Rudel ohne Alpha besteht. Dieses Rudel wählt dann den Stärksten aus, welcher die Rolle einnimmt. Er hat jedoch nicht die Fähigkeiten eines Alphas. Er kann seine Rudelmitglieder nur schwer unterwerfen und sie auch nicht mit dem besonderen Ton beruhigen. Das Bedeutet, dass dieses Rudel besondere Vorkehrungen für den Vollmond treffen muss um nicht aufzufallen.


Zuletzt von Corona am Mo Okt 16, 2017 7:46 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 12:15 pm

Dämonen

Dämonen entstammen der Hölle, zumindest behaupten manche das. Sie sind eigenständige Wesen, welche entgegen der landläufigen Meinung keine anderen Wesen vorher waren. Ihr Aussehen kann stark variieren. Manche sehen aus wie Menschen, mit zwei Beinen und zwei Armen, andere wiederum haben acht Arme, drei Beine und 10 Augen. Ihre Art ist so viel umfassend, dass Corona sie in drei verschiedene Unterarten einteilte. Auch ihre Lebensdauer ist unbekannt, da kein Dämon sein tatsächliches Alter nennen will.
Zu beachten gilt, dass es neben den "normalen" Dämonen auch nochmal Extrakategorien gibt. Diese wurden jedoch aufgrund ihrer zu umfangreichen Ansammlung noch nicht kategorisiert.
[Sollten Fragen bestehen, bitte an die Leitung wenden]

Klassifizierung
Jeder Dämon der auf die Insel kommt, wird in eine Kategorie eingeteilt, um seinen Gefährlichkeitsgrad zu bestimmen.

Klasse X
Darunter fallen alle Dämonen, welche keine Magie oder nur wenig wirken können. Sie sind quasi die schwächsten Dämonen und gelten nicht gerade als gefährlich, auch wenn man sie nicht unterschätzen sollte. Was ihnen an magischer Begabung fehlt, machen sie mit Schnelligkeit, Stärke und Intelligenz wieder weg. Diese Klasse ist am häufigsten vertreten.

Klasse Y
In diese Klasse fallen alle Dämonen, die mittelmäßig Magie wirken können oder andere Begabungen, wie durch Wände gehen, besitzen. Sie stehen unter Beobachtung, gelten als streitlustig und man sagt ihnen einige Komplexe nach, da sie sich oftmals mit den stärkeren Dämonen vergleichen lassen müssen. Diese Dämonen zählen wie die Klasse X zu den häufigeren Dämonen.

Klasse Z
Die stärksten Dämonen gehören dieser Klasse an. Ihre Magie wird als mächtig bezeichnet. Sie gelten als ruhig, besonnen und ein wenig melodramatisch, da sie wohl die längste Zeit auf diesem Planeten wandeln, länger noch als Vampire, Menschen oder Werwölfe, und das Leben hier satt haben. Klasse Z Dämonen sind äußerst selten vertreten und stehen unter ständiger Bewachung.


Zuletzt von Corona am Do Okt 12, 2017 6:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 1:09 pm

Engel

Engel sind nach einer Überlieferung Geschöpfe Gottes. Sie leben angeblich in einem Ort, der von den Menschen als "Himmel" bezeichnet wird. Doch die Menschen irren sich, denn Engel stammen eigentlich aus einer anderen Dimension. Durch einen Riss zwischen den Welten, der vor etwa 2100 Jahren entstand, kam es dazu, dass ihre Art auf unserem Planeten landete. Engel haben eine Lebenserwartung von etwa 350 Jahren.
Tatsächlich sind sie Wesen des Lichts. Sie sind meist recht gutmütig und hilfsbereit. Sie umgibt eine natürliche Aura der Anziehung. Als wären sie ihre eigene Sonne, strahlen sie eine Art Licht aus, was für Lebewesen sehr hypnotisch wirkt und sie zu dem Engel hinzieht. Engel nutzen dies um sich von der Energie des Wesens zu ernähren. Sie brauchen die Lebensenergie anderer um selbst leben zu können. Dabei wird dem anderen Wesen keinen Schaden zugefügt. Es fühlt sich lediglich etwas matt bis zum nächsten Tag. Engel werden in zwei Kategorien unterteilt.

Flügel:
Mit einer Spannweite von bis zu 6m insgesamt sind die Flügel nicht sehr unauffällig. Daher können Engel ihre Flügel verschwinden lassen. Sichtbar sind dann zwei Schatten, die die Stelle markieren, wo die Flügel aus dem Rücken kommen.

Licht- und Schattenauren
Für Engel jeglicher Art hat die "Aura" von Personen eine gewisse Bedeutung. Ein Mensch mit einer "hellen" Aura zeichnet sich dadurch aus, dass, wie manche es beschreiben würden, seine Seele besonders rein ist, und sie eine allgemein "gute" Gesinnung/Moral haben.
Dunkle Auren wiederum entstehen, indem ein Wesen sich so verhält wie es als stereotyp "böse" beschrieben wird.


Klassifizierung
Engel können nur geboren werden.

Klasse 1
Zur Klasse 1 werden Engel gezählt, deren Eltern ebenfalls Engel sind. Sie sind sozusagen rein. Sie haben ausschließlich rein weiße Flügel. Engel können sich nur mit Wesen fortpflanzen, deren Natur zum Licht zählt, also welches eine ähnlich "gute" Seele besitzt, oder welches neutral eingestellt ist. Mit Vampiren, Werwölfen und Dämonen ist das daher nicht möglich, weil ihre Auren sich nicht mit der der Engel vertragen.

Klasse 2
Zu dieser Klasse zählen alle anderen Engel, die keine reinen Engel als Vorfahren haben. Sie sind Mischwesen. Zum Teil Engel, zum Teil ein anderes Wesen. Der Engelanteil ist in den meisten Fällen dominant. Die Flügel sind entweder weiß, oder besitzen Abstufungen bis hellgrau. Auch sie können nur Nachwuchs mit anderen "Lichtwesen" oder neutralen zeugen.


Zuletzt von Corona am Fr Nov 03, 2017 2:31 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 1:31 pm

Asgaren/gefallene Engel

Gefallene Engel oder auch Asgaren, wie sie sich lieber nennen, bilden eine eigenständige Art. Sie gelten zwar als das Gegenstück zu den Engeln, doch hassen sie es, als solche bezeichnet zu werden. Sie stammen aus der gleichen Dimension wie die Engel und kamen ebenfalls durch den Riss auf die Erde. Asgaren fühlen sich jedoch zur "Schattenseite" hingezogen, was bedeutet, dass ihre Aura mit der der Vampire oder Dämonen vergleichbar ist, und bilden das komplette Gegenteil im Wesen zu den Engeln. So ernähren sie sich von der Energie anderer Lebensformen, können diesen dadurch jedoch auch schaden, denn sie stehlen dem Wesen auch ein paar Lebensjahre.

Flügel
Mit einer Spannweite von bis zu 6m insgesamt sind die Flügel nicht sehr unauffällig. Daher können Asgaren ihre Flügel verschwinden lassen. Sichtbar sind nun nur noch zwei Schatten, die die Stelle markieren, wo die Flügel aus dem Rücken kommen würden.

Licht- und Schattenauren
Für Engel jeglicher Art hat die "Aura" von Personen eine gewisse Bedeutung. Ein Mensch mit einer "hellen" Aura zeichnet sich dadurch aus, dass, wie manche es beschreiben würden, seine Seele besonders rein ist, und sie eine allgemein "gute" Gesinnung/Moral haben.
Dunkle Auren wiederum entstehen, indem ein Wesen sich so verhält wie es als stereotyp "böse" beschrieben wird.


Klassifizierungen
Asgaren werden in zwei Kategorien eingeteilt:

Klasse 1
Klasse 1 bildet die reinste Form der Asgaren. Auch ihre Eltern waren gefallene Engel, weshalb ihre Flügel ausschließlich schwarz sind. Asgaren können sich ausschließlich mit Wesen der dunklen Natur oder Neutralen fortpflanzen. Mit Engeln oder vergleichbar lichten Wesen ist dies nicht möglich.

Klasse 2
In diese Klasse zählen alle anderen gefallenen Engel, die keine reinen Asgaren als Vorfahren haben. Sie sind Mischwesen. Zum Teil Asgar, zum Teil ein anderes Wesen. Der Asgarenanteil ist in den meisten Fällen dominant. Die Flügel sind entweder schwarz, oder besitzen Abstufungen bis dunkelgrau. Auch sie können nur Nachwuchs mit anderen Schattenwesen oder Neutralen zeugen.


Zuletzt von Corona am Fr Nov 03, 2017 2:30 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Corona
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 21
Ort : Über den Wolken :3

Akte des Insassen
Name des Insassen:
Herkunft:
Alter:

BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   Do Okt 12, 2017 2:24 pm

Mutanten/Metamenschen/Atypische

Was auch immer man ihnen für eine Bezeichnung gibt, gemeint sind immer Menschen, die aufgrund irgendeiner meist angeborenen Besonderheit übernatürliche Fähigkeiten entwickeln können. Nicht jeder bildet tatsächlich eine wirklich bemerkbare Fähigkeit aus. Viele Leute wissen nicht einmal von ihrem Dasein als Mutant und finden es erst spät in ihrem Leben durch Zufall heraus. Die, deren Fähigkeiten sich tatsächlich als die stereotypen Superkräfte gezeigt haben, sind, was die Medien der Welt bisher als die bekannten Superhelden und -schurken verkauft haben.
Um das Leben für die betroffenen Menschen außerhalb der Gefängnisinseln etwas zu erleichtern, haben Wissenschaftler sich darauf geeinigt, die Mutanten in verschiedene Gruppen einzuteilen, die helfen sollen, normale Menschen vor den Gefahren bestimmter Gruppen, aber auch die Gruppen selbst zu schützen.

Klassifizierung:
Für gewöhnlich ist jeder Mutant bereits vor Corona in eine Klasse eingeteilt worden. Sollte das noch nicht geschehen sein, wird er spätestens auf der Insel untersucht und eingeteilt.

Typ A
Metas des Typs A sind am häufigsten. "Typ A" bedeutet lediglich, dass ihre Fähigkeiten den Ursprung im Gehirn der betroffenen Person finden. Das kann angeboren, aber auch durch Unfälle geschehen sein. Oft beeinträchtigen Kopfverletzungen auch das Wirken der Fähigkeit, muss aber nicht sein.
Bekannte Fähigkeiten sind: Telepathie, Telekinese, übermenschliche Intelligenz, Wahrsehen

Typ B
Dieser Typ betrifft alles, das mit dem Rest des Körpers zu tun hat und nicht durch irgendetwas neurologisches beeinträchtigt wird. Mutanten dieses Types haben entweder Fähigkeiten, die dem Körper entspringen, oder die den Körper selbst beeinträchtigen.
Beispiele: übermenschliche Kraft, Überschallgeschwindigkeit, Gestaltwandlung, Verbesserte Sinne

Da die Fähigkeiten der Typ A/B-Mutanten einen wissenschaftlichen Ursprung haben, werden die Fähigkeiten nicht als "Magie" bezeichnet, richten sich aber nach dem beschriebenen Magiesystem des Forums. Ihr dürft den Fähigkeiten gerne andere Namen geben, erwähnt dann im Steckbrief aber bitte verständnishalber an welchen Magietyp die neue Fähigkeit angelehnt ist. Zb: "Fähigkeit: Wahrnehmungsmanipulation (=Illusionsmagie)"
Wenn die Fähigkeiten allerdings aus dem roten oder blauen Bereich der Magietypen stammen, sollten Metas eine etwas abgeschwächte/weniger stark ausgeprägte Variante der Magie nutzen können. Anderes gilt für Typ C Metas:

Typ C
Als Typ C-Meta bezeichnet man hauptsächlich die Leute, die allgemein als "Magier" bekannt sind. Unter Wissenschaftlern und anderen Metas/Mutanten sind sie auch als die "Metaphysiker" bekannt. Sie haben die Fähigkeit, Dinge um sie herum auf uns unerklärliche Art zu manipulieren. Bis die Physik sich das Wirken der vielen Metaphysiker noch nicht erklären kann, werden all die Magier wohl unter einem Typ zusammengefasst werden.
Beispiele für Fähigkeiten: Beherrschung eines oder mehrerer Elemente, Flug, Wirken einer der aufgelisteten Magiearten, Raummanipulation
Magie und ihre Arten sind hier zusammengefasst.

(!) Alle Metas, die als Gefahr für sich oder andere eingestuft wurden, entweder weil ihre Fähigkeit extrem gefährlich sein kann, oder weil sie sich noch nicht kontrollieren können, tragen noch ein zusätzliches E hinter ihrem eigentlichen Typen.
Nach oben Nach unten
http://coronaisland.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die typischen Rassen   

Nach oben Nach unten
 
Die typischen Rassen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lieblings Rassen (Katzen)
» Rassen - Die erste Entscheidung?
» Rassen Enzyklopädie & Magiearten
» Hunderassen
» Interaktive Quests

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Corona Island :: Allgemeines :: Wissenswertes-
Gehe zu: